Warum ist die Brennnessel als Gemüse eigentlich so in Vergessenheit geraten? Sie ist Eiweiß- und Nährstoffreich und eignet sich wunderbar als aromatisches Highlight in der Küche. Besonders im Frühjahr wenn die ersten Pflanzen das Licht erblicken ist eine wunderbare Zeit diese in der Küche zu verwenden, denn sie vermindern das im Frühjahr dominante Kapha Dosha. Aber auch das Pitta Dosha profitiert sehr von dem Einsatz von Brennnessel in der Küche: Sie hilft bei Hautunreinheiten und Hauterkrankungen und die Nierenfunktion wird ebenfalls durch die Brennnessel unterstützt.

Hier habe ich die Brennnessel für ein Pesto verwendet, das super einfach zuzubereiten ist. Die Brennhaare verlieren durch die Zerkleinerung jegliche Wirkung, du musst also keine Angst vor einem brennenden Geschmackserlebnis haben.

 

Du brauchst:

Zutaten
Gewürze
Fett & Flüssig
2 Hände Brennnessel schwarzer Pfeffer ca. 150 ml Olivenöl
frischer Basilikum & Bärlauch Salz Saft einer 1/2 Zitrone o. Limette
100 g geröstete Pinien- und Sonnenblumenkerne evtl. 1 Knoblauchzehe

 

So geht´s:

Die Pinienkerne und Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Öl rösten. Im Mörser die alle Zutaten bis auf das Öl und den Zitronensaft zerstoßen, in ein Glas geben und mit Öl bedecken oder alternativ einfach alle Zutaten zusammen im Mixer zu einer cremigen Masse pürieren.

Dosha Wirkung:

Das Rezept eignet sich für Pitta und Kapha, sollte aber wegen der hohen Menge Öl von beiden nur sparsam verwendet werden.

Das könnte auch interessant für dich sein: