Inhalte im Überblick
  • Die ernährungswissenschaftliche Perspektive

  • Die ayurvedische Perspektive

  • Anleitung

  • Rezeptkarte

Die ernährungswissenschaftliche Perspektive

Kichererbsen sind eine gute Proteinquelle. Sie punkten vor allem mit den essentiellen Aminosäuren Lysin und Threonin, welche in Getreiden meist weniger enthalten sind. Getreide wie Reis, Weizen oder Dinkel enthalten hingegen die Aminosäure

Durch die geschickte Kombination deines Omeletts mit einer Scheibe Brot bekommt der Körper alle Aminosäuren die er braucht, um eigene Proteine herzustellen.

Kichererbsen sind außerdem ballaststoffreich. Sie enthalten zusätzlich viel Vitamin A, das wichtig für unsere Sehkraft und unser Immunsystem ist. Kichererbsen weisen auch eine hohe Menge an den B-Vitaminen B1 und B6 auf, die für das Nervensystem und den Aufbau von Proteinen wichtig sind. Daneben punkten die mit den Mineralstoffen Eisen und Zink (wichtig für die Blutbildung, die Wundheilung und das Immunsystem), sowie Magnesium (entzündungshemmend, wichtig für Knochen und Muskeln).

Sojamilch hat mit etwa 3 bis 4 Gramm auf 100 Milliliter, genauso viel Eiweiß wie Kuhmilch, mit einem hochwertigen Aminosäureprofil, welches das der Kichererbsen gut ergänzt.

Vielleicht fragst du dich beim Blick auf die Zutatenliste, was Kala Namak ist. Kala bedeutet schwarz. Das indische schwarze Salz ist eigentlich gar nicht so schwarz, sondern eher grau und aufgrund des hohen Eisengehaltes auch leicht rötlich. Es kommt zum einen natürlich vor, z.B. in Vulkan- und Lava, zum anderen wird es in einem aufwendigen Vorgang, bei dem Steinsalz zusammen mit Samen des Haritaki Baumes gekocht wird, hergestellt. Kala Namak hat einen hohen Anteil an Schwefelwasserstoff, was ihm einen typischen Geschmack verleiht, der an hart gekochte Eier erinnernden Geschmack – darin unterscheidet es sich von herkömmlichem Salz, auch wenn sein Hauptbestandteil wie beim Kochsalz das Natriumchlorid ist. Kala Namak verleiht Gerichten damit einen angenehmen Geschmack nach Eiern.

Schwefel zählt zu den sogenannten Mengenelementen und kann vom Körper nicht selbst hergestellt werden, wir müssen ihn also mit der Nahrung aufnehmen. Er wird für Enzyme und Hormone (z. B. Insulin) gebraucht.

Der in Kala Namak enthaltene Schwefelwasserstoff ist ein Gas, das in hohen Mengen schädlich ist. Laut dem Bundesinstitut für Risikobewertung kannst du das Salz in den in der Küche erforderlichen Mengen bedenkenlos verwenden 1.

Die ayurvedische Perspektive

Kichererbsen erhöhen durch ihre trockenen und herben Eigenschaften Vata und sind nicht so sehr zu empfehlen, wenn du einen Vata-Überschuss hast. Durch die luftigen Eigenschaften kommt es bei Vata Typen zudem schneller zu Blähungen.

Zum Ausgleich dienen daher die entblähenden Gewürze wie Asafötida und Kreuzkümmel. Garam Masala, Kurkuma, Ingwer und Chili verbessern die Verdauung der Hülsenfrüchte. Kurkuma, frischer Ingwer und Kreuzkümmel wirken in Maßen auf alle drei Doshas ausgleichend. Kala Namak ist besonders gut für Vata, es erhöht wie anderes Salz aber Pitta und Kapha.

Für das Pitta Dosha und Kapha Dosha sind die herben und trockenen Eigenschaften von Hülsenfrüchten hingegen ideal. Kapha Typen dürfen das Gericht mit Chili nochmal schärfen, denn die erhitzende und anregende Wirkung der Chili bringt Bewegung in den kühlen und trägen Stoffwechsel von Kapha.

Die Gewürzmischung Garam Masala wird als erhitzend angesehen und wird wegen des intensiven Geschmacks immer sparsam verwendet. Sie wird vor allem bei Gerichten mit Hülsenfrüchten eingesetzt, um die Verdauung zu unterstützen. Die Zusammensetzung variiert je nach Region, enthält jedoch meistens Zimt, Gewürznelke, Muskatblüte, Kreuzkümmel, Kardamom und schwarzen Pfeffer. In einigen Mischungen sind auch Fenchelsamen oder Koriandersamen enthalten.

Die Gesamtkomposition des veganen Omelette Rezeptes wirkt besonders ausgleichend auf Pitta und Kapha.

Vata Typen sollten es hingegen nicht zu ihrem täglichen Frühstück machen.

Anleitung und Tipps

Das schwarze Salz, Kala Namak kannst du im Online Versand bestellen oder du findest es in einigen Reformhäusern und gut sortierten Biomärkten. Ich empfehle dir in jedem Fall aufgrund der geschmacklichen Komponente nicht auf das Salz zu verzichten.

Das Kichererbsenmehl findest du im dm Drogeriemarkt, und ebenfalls im Reformhaus oder Biomarkt.

Wenn du weisst, dass du Hülsenfrüchte nicht gut verdaust, dann empfehle ich dir das Kichererbsenmehl vor der Verwendung in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze anzurösten, bis ein mild-nussiger Duft entsteht. Dadurch wird es für die meisten Menschen zusätzlich verträglicher.

Apfelessig wird gern Rezepten zugesetzt, damit der Teig lockerer wird und besser geht. Zudem dient er in diesem veganen Omelette Rezept auch als ausgleichende Geschmackskomponente, damit laut Ayurveda alle 6 Geschmäcker vertreten sind – auch der saure Geschmack. Das Sprudelwasser erfüllt den gleichen Zweck: Durch die Kohlensäure wird der Teig lockerer.

Ayurvedisches Kichererbsen-Omlette

5 von 1 Bewertung
Gericht
Frühstück
Keyword
Vegan
Kalorien 240 kcal

Zutaten
 

Feste Zutaten

  • 80 g Kichererbsenmehl 
  • ½ TL Backpulver 
  • 1 EL Eiersatz (alternativ 1 TL Leinsamenmehl) 
  • 1 cm frischer Ingwer

Fett & Flüssig

  • 50 ml Sprudelwasser
  • 2 TL Apfelessig (optional)
  • 200 ml Sojamilch 
  • 1 EL Olivenöl oder Ghee

Gewürze

  • ½ TL Steinsalz 
  • ½ TL Kala Namak (schwarzes Salz, online oder im Reformhaus erhältlich)
  • 1 Msp Asafötida
  • ¼ TL Kurkuma 
  • ¼ TL gem. Kreuzkümmel
  • ¼ TL Garam Masala
  • ¼ TL frische grüne Chili, gehackt (optional)
  • Frische Kräuter z.B. Petersilie, Koriander oder Basilikum 
  • Optional: Schwarzer Sesam und Kokosmilch zum Garnieren

Anleitungen
 

Zubereitung

  • Eierersatz mit Sprudelwasser mischen.
  • Ingwer schälen und fein hacken oder reiben. 
  • Chili waschen und klein hacken.
  • Kichererbsenmehl, Kala Namak, Steinsalz und trockene Gewürze mischen.
  • Eiersatz und Sojamilch zugeben und mit einem Schneebesen gut verrühren. 
  • Backpulver zugeben und weiterrühren.
  • Ghee in einer Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen. I
  • Ingwer und Chili zugeben und einige Minuten unter Rühren anschwitzen.
  • 4 EL des Teiges in die Pfanne zugeben und mit dem Pfannenwender gleichmäßig verteilen.
  • Die frischen Kräuter auf das Omlette geben. Wenn die Oberseite des Omlettes trocken erscheint, das Omlette mit dem Pfannenwender einmal halb einklappen. 
  • Die Pfanne mit einem Deckel abdecken und das Omlette bei niedriger Hitze 3 Minuten weiterbraten. 
  • Das Omlette auf einem Teller anrichten, nach Belieben mit etwas Kokosmilch, Sesamsamen und frischen Kräutern garnieren. 

Video

Notizen

Tipp: Dazu passt auch gut ein Korianderchutney. 

Nährwerte

Kalorien: 240kcal | Kohlenhydrate: 30g | Protein: 13g | Fett: 8g | Gesättigte Fettsäuren: 1g | Natrium: 559mg | Kalium: 541mg | Ballaststoff: 7g | Zucker: 9g | Vitamin A: 811IU | Vitamin C: 16mg | Calcium: 357mg | Eisen: 4mg | Magnesium: 45mg
Keyword Vegan
Rezept ausprobiert?Lass uns wissen wie es gelaufen ist! Lass ein Kommentar hier oder teile ein Bild auf Instagram mit dem Hashtag #nourishyourlife